Lentinula edodes (Shiitake)

Der Shiitake ist ein guter Speisepilz und gehört nach dem Champignon zu den meist verzehrten Speisepilzen. Er wächst auf frisch geschlagenenm, Laubholz und kommt ursprünglich aus Asien.
Dort ist er ebenfalls wie der Reishi schon seit Jahrtausenden als Heilpilz bekannt und wird zur Genesung eingesetzt.

Wichtige Bestandteile:
Reich an zahlreichen Aminosäuren und Mineralstoffen wie Eisen, Kalzium, Kalium, Zinkund vielen anderen bioaktiven Stoffen. Er ist Lieferant von Folsäure und Niacin, beides B-Vitamine und auch von Provitamin D.

Wissenschaftliche Studien ergaben,daß Shiitake die Abwehrkräfte stärkt und das LDL-Cholesterin senkt. An der Universität Weihenstephan wurden eindeutige Ergebnisse erzielt, wonach der Shiitake-Pilz sowohl das LDL-Cholesterin senkt als auch das HDL-Cholesterin erhöht. Der Stoff, der dafür verantwortlich ist, ist das Eritadenin.

Ein weiterer wesentlicher Bioaktivstoff des Shiitake ist das Lentinan.

Der Shiitake wirkt antiviral und antitumoral – dafür sind nachgewiesener-maßen die Polysaccharide und das Lentinan verantwortlich.

In Japan und China verwendet man den Shiitake präventiv, d.h. zur Vorbeugung.

Hauptwirkbereiche: In den USA ist der Shiitake-Extrakt als Krebsmedikament zugelassen.

Hier, in diesem Shop, können Shiitake-Pilze bezogen werden: feine-algen.de